4er540Von der Kita in die Grundschule

Die meisten Kinder freuen sich auf die Schule. Und doch müssen sie - wie die Eltern - lernen loszulassen. Deshalb wollen wir Kindern und Eltern den Übergang von der Kita zur Grundschule möglichst leicht machen. Unter anderem gibt es die Möglichkeit, die Schule schon vorher einmal zu besuchen.

Auf einem ersten Elternabend im Juni informieren wir Sie über alle wichtigen Dinge, die Sie zur Einschulung wissen müssen. An diesem Tag erfahren Sie auch, in welche der sechs Schulanfangsphasenklassen Ihr Kind gehen wird.

Wir bieten jedes Jahr im September einen „Tag der offenen Tür“ zum Kennenlernen an.
 
Bei der Einschulungsfeier werden die Schulanfänger von ihren "Paten" - meist zwei Kinder aus der zweiten oder dritten Jahrgangsstufe mit denen die Schulanfänger in der selben Klasse sind - in Empfang genommen. Sie begleiten die Kinder am Anfang und helfen ihnen, sich im Schulalltag zurechtzufinden.
 

Von der 3. in die 4. Klasse

Die Kinder lernen von der 1. bis zur 3. Klasse in einem Klassenraum mit einer Klassenlehrerin. Eine weitere Kollegin ist die Teampartnerin, bei der die Kinder auch viel Unterricht haben.

Nach der 3. Klasse wechseln sie in die nächste jahrgangsgemischte Klasse, die 456, ihre Partnerklasse. Je eine Schulanfangsphasenklasse der Klassenstufen 123 und eine Klasse der Jahrgangsstufen 456 bilden eine Partnerschaft. Diese wird durch den jeweiligen Buchstaben deutlich. Die Räume liegen stets benachbart auf einem Stockwerk.

Partnerklassen

123A und 456a
123B und 456b
123C und 456c
123D und 456d
123E und 456e
123F und 456f
 

War ein Kind bisher in einer 123A, geht es nach der 3. Klasse in die 456a. Durch die Partnerklassen treffen die Schüler*innen die Kinder wieder, die in den Jahren zuvor aus ihrer Schulanfangsphasenklasse in die 456 gewechselt sind. Der Übergang wird ihnen so erleichtert. Auch gibt es wieder Kinder-Patenschaften, die den Schüler*innen helfen sollen, den Wechsel in den neuen Raum, zu neuen Lehrer*innen und neuen Lernanforderungen so fließend und entspannt wie möglich zu gestalten.

Übergang an die weiterführende Schule

Der Übergang an die weiterführende Schule ist durch die Senatsverwaltung geregelt und erfolgt in Berlin nach der Klassenstufe 6 (nur in Ausnahmefällen nach der 4. Klasse).

Wir kooperieren mit der Fichtenberg-Oberschule. Es gelten dennoch die allgemeinen Zugangsregelungen.

Wir bieten immer im Herbst einen Informationsabend zu diesem Thema an.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig beim Senat.

https://www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege/uebergang.html