Im Zentrum unserer Jugendsozialarbeit steht das Kind in seiner individuellen und sozialen Entwicklung. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Berufsgruppen, die innerhalb und außerhalb der Schule tätig sind, entsteht ein Netz, das Kinder und Eltern auch in der Krise auffangen kann. Die Jugendsozialarbeit richtet sich auch an alle an der Schule beschäftigten Pädagog:innen.

Dabei bietet unsere Schulsozialarbeiterin Sarah Kramer (Tel.: 0157-80666119, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kostenlos, freiwillig und vertraulich viele unterschiedliche Hilfen an.

Für Schüler:innen
- Beratung und Moderation von Konfliktgesprächen
- Unterstützung bei Problemen und Sorgen außerhalb der Schulzeit
- Präventionsprojekte zum Kinderschutz, z.B. Sicherheit im Netz
- Gestaltung des Schülerparlaments, Klassenrats und Unterstützung von selbst organisierten Projekten der Schüler:innen
 

Für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte
- Begleitung in der Zusammenarbeit mit Schule, z.B. Gespräch mit Lehrkraft oder Schulleitung
- Vermittlung von weiterführenden Hilfen
- Beratung zu Entwicklung und Erziehung

Für Pädagog:innen
- Beratung und Unterstützung bei Konflikten
- Vermittlung von Lernangeboten oder Fortbildungen als Ergänzung zum Unterricht
- Begleitung im Klassenrat